-->

Holunderblüten

Wenig Pflanze große Wirkung:

Die germanische Göttin Holde (bekannt als Frau Holle aus den Märchen) gab dem Holunder ihren Namen. Ihre Gaben wie Blüten und Früchte helfen uns den Winter gesund zu überstehen.

Man kann von der Holunderpflanze fast alles verwenden. Wurzel, Rinde, Blätter, Blüten und natürlich auch die Früchte.

Die Heilkraft der Holunderblüten - Tee für die Immunkraft:

Die Wissenschaft geht davon aus , dass die reichlich vorhandenen Flavonoide in Kombination mit den Ätherischen Ölen eine sehr starke immunaktivierende Wirkung haben, was einen Einsatz des Tees bei einer Viruserkrankung sinnvoll erscheinen lässt.

Die Auswirkung der Blüten bereits vorbeugend nutzen - Vorsorge ist besser als Nachsicht:

Die immunstärkende Wirkung kann man auch vorbeugend einsetzen. Erkältungsanfällige Familienangehörige den Tee immer wieder als Frühstückstee vorsetzten. Vor kurzen hat man in den Holunderfrüchten Substanzen mit antiviraler Wirkung gefunden. Diese könnten auch in den Blüten vorkommen, was eine zusätzliche Bestätigung für die guten Erfahrungen von Holunderblütentee bei Grippe erklären könnte.

GDA (Richtlinie für den täglichen Gebrauch)

Element Elfentau 0,33lt Kinder: Erwachsene:
Kilokalorien 128,4 1600 2000
Eiweiß 0 60g 75g
Fett 0,3g 62g 67g
Kohlenhydrate 26g 200g 275g
Salz 0,3g 3g 5g
Ungesät. Fettsäure 0,33g
Ballaststoffe 0g